"…das bisschen Haushalt". Wie kann ein Haushalt mit kleinen Kindern gemanagt werden?

Freitag, 9. Januar 2015

"…das bisschen Haushalt"; diesen Satz bekam ich von meinem Schatz zu hören, als ich ihm erzählte, dass meine To- Do Haushalt Liste für den besagten Tag nicht funktionierte! 
Es war als Scherz gemeint!! ;-) Also es gibt auch bei mir Tage, an denen der Haushalt nicht perfekt läuft...
Vor kurzem fragte mich eine liebe Freundin wie ich hier den Haushalt manage. Ich habe eine Weile überlegt, ob ich denn wirklich berichten soll mit welchen Methoden ich arbeite…Nun habe ich mich entschieden einen kleinen Einblick in mein Haushalt Management zu gewähren.
Vielleicht fühlt sich der eine oder andere durch meine Methoden inspiriert :-)

Eines ist schon mal Fakt: Ohne meine To Do Haushalt Liste geht gar nicht mehr: Denn auch die alltäglichen Arbeiten wie Wäsche waschen, Bügeln und Einkaufen stehen da drauf; denn sonst kommen diese Arbeiten zu kurz oder es sammelt sich z.B. ein Riesen Berg von Wäsche an, über den ich mich nur ärgere. Ich bin ja ein Ordnungsliebender Mensch.



Diese Liste auf dem Klemmbrett (Carthaus Bonn, 4. Etage: 3,95€) habe ich im Flur an unserem Drahtseil hängen. Hier laufe ich immer vorbei und ich kann einen Blick auf meine Liste werfen; welche Aufgaben für den Tag anstehen und welche noch erledigt werden müssen. Das Klemmbrett habe ich mit Motivpapier beklebt; damit es hübsch aussieht. 
Die To-Do Haushalt Liste habe am Mac angefertigt und mit Masking Tape schön bunt dekoriert. So schaue ich gerne zu Liste hin und freue mich über jedes Häkchen, wenn eine Aufgabe erledigt ist. Das Datum wird mit einem gelben Marker markiert, so ist alles schön übersichtlich. 
Die Aufgaben schreibe ich immer schnell mit Hand auf. Als nächstes Projekt wird auch so ein Klemmbrett für die Einkaufsliste angefertigt.
















Nun aber zum Haushalt:

Früher zur kinderlosen Zeiten hatte ich keinen Plan, sondern hab Haushalt nach Lust und Laune erledigt. Aber gerade mit 2 Kindern musste ein To Do Plan her, damit die Aufgaben nicht in Vergessenheit geraten:

Wäsche waschen: Jeden Morgen nimmt mein Mann eine vorsortierte Wäsche mit in den Keller und steckt diese in die Waschmaschine. Ich sortiere die Wäsche, damit es keine Verfärbungen durch durcheinander sortierter Wäsche gibt ;-)
Damit ist schonmal eine Wäscheladung gewaschen.

Bügeln: Die Wäsche, die auf dem Ständer trocken geworden ist ist, wird sofort gebügelt oder gefaltet, damit die neue Wäsche auf dem Wäscheständer trocknen kann. Dies mache ich meistens immer vormittag, wenn ich und Einzahnbaby vom Kindergarten wiederkommen. Einzahnbaby erkundet dann oben im Arbeitszimmer seine Welt. Dabei machen wir schöne Musik von der Itunes- Liste an und das Bügeln wird versüßt.

Staubsaugen: Da die Kinder doch viel Dreck vom Spielplatz mitbringen, wird der Staubsauger jeden zweiten Tag angemacht und grob gestaubsaugt.
Zur Zeit kommt Einzahnbaby beim Staubsaugen in das Tragetuch und er darf mit die Staubmäuse jagen. 
So klappt es ganz gut und er schläft manchmal dabei ein. 

Wischen: Das Wischen mache ich nicht mehr direkt nach dem Staubsaugen, sondern am nächsten Tag; damit noch Zeit für andere Sachen bleiben.

Bad putzen: Oft putze ich das Bad nach dem Zähneputzen schnell durch. Seitdem ich dies fast täglich mache; sammelt sich nicht soviel Dreck an und ich bin schneller fertig. (Ausgenommen Boden)

Staub wischen: Für das Kinderzimmer besitzt Laura einen eigenen Staubwedel; damit wischt am Spielregal und Kinderküche den Staub ab. Die anderen Regale, die für sie zu hoch sind wische ich natürlich ab. Während Laurilein im Kinderzimmer mit dem Staubwedel beschäftigt ist, bin ich im Flur und Wohnzimmer am Staub wischen. Auch hierfür haben wir einen festen Tag in der Liste. Das ist meistens nachmittag nach dem Kindergarten.

Aufräumen: Das "Aufräumen" hat in der Liste auch einen festen Tag. Mittlerweile hat Laura einen eigenen "Kinder- Aufräumkorb", damit gehen wir zusammen durch die Wohnung und legen die Gegenstände; die Laura gut wegbringen kann, in ihren Korb. Fleißig wie eine Biene hilft Laura beim Aufräumen mit und freut sich, wenn sie auf ihre "Aufgaben- Liste" einen Stempel stempeln darf. Diese Liste hängt bei uns in der Küche und hat 4 Aufgaben: Bett machen/ Mama beim Aufräumen helfen/ Tisch decken/ Spülmaschine ausräumen helfen. Diese Aufgaben müssen 3 mal erledigt sein; dann gibt es eine kleine Überraschung aus der Schatzkiste. Ich werde diese Liste und Schatzkiste ein anderes Mal vorstellen.

Einkaufen: Zur Zeit kauft mein Mann mit meiner Einkaufsliste ein. Diese Liste erstelle ich einen Tag vorher, damit auch wirklich nichts vergessen wird. Auch wenn mein Mann einkaufen geht; trotzdem steht es auf der To Do Liste, damit rechtzeitig an den Einkaufszettel gedacht werden kann.

Kochen: Wir kochen hier alle 2 Tage ein warmes Abendessen. Die Rezepte holen wir aus unserem kleinen Rezeptbüchlein. Da stehen schnelle und abwechslungsreiche Rezepte drin.

Die Aufgaben Liste eines Haushalt kann immer weiter gehen; nun habt Ihr einen kleinen Einblick in das Management meines Haushalts bekommen. 

Aber nicht immer funktioniert die TO- DO Liste. Es gibt auch Tage, wo Einzahnbaby und Laura mit ihren Wehwehchen und Bedürfnissen mehr Aufmerksamkeit benötigen und da haben die Kinder nunmal Vorrang und das bisschen Haushalt muss warten!

Die TO- DO Liste muss bei mir immer mit Masking Tape und kleinen Memo Stickern dekoriert werden, denn so hat es auf mich einen motivierenden Einfluss! :-) 
Auch in meinem Kalender verwende ich diese hübschen Deko- Artikel. Wie mein Kalender mit To Do Listen organisiert ist; zeige ich mal in einem anderen Post...



Wer Interesse an der TO- DO Liste hat, kann sich gerne bei mir melden per Mail oder Kommentar und ich werde die Liste mailen!

Wie läuft bei Euch das bisschen Haushalt?   :-)

Grüße,

Mrs Wunderbar







0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Copyright © BLOG Wunderbar2 | Theme by Neat Design Corner