REZEPTE

Tarte au Pommes


In unserer Küche warteten mehrere kleine Äpfel auf ihren Einsatz. Diese sahen mich flehend an; dass sie nun gegessen werden. Ich kramte in meinem kleinen Rezepte Büchlein nach und fand das leckere tolle Rezept von meiner Mama: Tarte aux Pommer (Französische Apfeltarte). 
Also backte Mrs Wunderbar2 heute eine Tarte aux Pommes.

Das Rezept:

Teig: 300g Mehl (Ich habe Dinkelmehl verwendet) , 1 Prise Salz, 100g Zucker (Ich habe Rohrzucker verwendet), 1 Ei und 150g Butter oder Margarine

Belag: 800g Äpfel, 2-3 Eßl. zerlassene Butter, 300g Creme fraiche, 2 Eier, 2 EL Zucker, Mark von einer Vanilleschote oder 2 Päckchen Vanillezucker.

Zuerst habe ich den Teig geknetet und diesen im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen.

Anschließend haben wir die Äpfel geschält und in feine Streifen geschnitten. Hier habe ich über die Äpfel Zitronensaft gegeben, damit diese nicht braun werden. 



Nun wird der Teig in die gefettete Springform ausgelegt. Mit der Gabel mehrmals einstechen. Anschließend werden die dünnen Apfelscheiben auf dem Teig verteilt. Die Apfelscheiben mit zerlassene Butter bestreichen. Im Ofen auf 200 crad 45 Minuten backen.

Creme fraiche mit Eiern, Zucker und Mark von der Vanilleschote verrühren. Diese Creme auf der Tarte verteilen (Nachdem die Tarte 45 Minuten Backzeit hinter sich hat) und nochmals 10 Minuten weiter backen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.



Diese feine Tarte schmeckte wie immer total lecker und lässt sich leicht backen! 
Wer mag diese Tarte auch backen? Wie ist die bei dir geworden?

Grüße,
Mrs Wunderbar2


Koche, Koche Reispfanne; ein Rezept aus meinen kleinen Rezepte Büchlein. 

Dieses kleine Büchlein ist keine gewöhnliche Rezeptesammlung, sondern hat eher den Namen: Notfall- Rezepte verdient. Denn an manchen Tagen bin ich  auf die Hilfe dieses Büchlein angewiesen. Darin stehen schnelle, gesunde, kindgerechte und abwechslungsreiche Rezepte drin. Unter anderem auch diese Reispfanne; ein Lieblingsgericht von Laura.




Nachdem ich dieses Rezept gefunden hatte, ging es ab ans Kochen. Dafür brauchte ich folgende Zutaten:

Hähnchenbrust
Risotto Reis 250g (Ich habe mehr gekocht, damit ich für den nächsten Tag ein leckeres Mittagessen habe)
Champions
Mais
Möhren
Erbsen
Paprika
Safran
Paprikapulver
800ml Gemüsebrühe (Ich tue das Safran direkt in die Gemüsebrühe bei, damit es geschmacklich intensiver wird)



Nun wurde zuerst das Fleisch scharf angebraten, dann wurde das Fleisch beiseite gelegt. Anschließend wurde das Gemüse angebraten, Fleisch und Risotto Reis dazu geben. Nun dieses Zutaten mit Gemüsebrühe übergießen und Paprikapulver hinzu geben. Anschließend lässt man diese Reispfanne auf kleiner Flamme 30 Minuten vor sich hin köcheln. Bei Bedarf noch Wasser hinzu geben. 

Fertig!



Das Gericht schmeckte uns allen sehr gut...

Guten Appetit!

Grüße,
Franziska


Backe, Backe Cupcake mit Mixmycake

und heute haben wir (Ich und Laura) zusammen leckere Cupcakes gebacken. Da ja im Alltag mit 2 Kindern nicht viel Zeit bleibt um spontan schnell einen Kuchen o.ä. zu backen, habe ich im Internet bei Google nach den Begriffen: Backmischung im Glas gegoogelt. Ich wollte bewusst eine Backmischung im Glas haben, da ich die Verpackung noch weiter verwenden kann und ein hübsch gefülltes Glas in der Küche schick aussieht. :-)

Bei den Ergebnissen zeigte mir Google die Seite von MixMyCake (www.mixmycake.com). Dieses kleine, feine und herzliche Berliner Unternehmen stellt schöne und sinnvolle Backmischungen für Cupcake oder Brownies im schicken Weckglas her. In dem Online Shop von Christine und Moni habe ich eine Backmischung für Vanille Cupcakes bestellt. Vor einigen Tagen erhielt ich das bestellte Päckchen in den Händen.




Bei dieser Backmischung muss nur noch 1 Ei, Butter und Joghurt beigefügt werden. Das sind ja Zutaten, die immer vorrätig sind. Der Rest (brauner Zucker, Mehl, Backpulver, Bourbon Vanilleschote) war hübsch im Weckglas verpackt. Dazu gab es 12 kleine Cupcakes Formen, die ohne Muffinblech auskommen, da diese backstabil sind.

Es ist also eine Backmischung, die schnell verarbeitet werden kann und praktisch ist. Also sehr gut geeignet, wenn es zeitlich schnell gehen muss. Gerade mit Kindern ist es total super, wenn alles schon fertig im Glas ist und das Kind nur noch das Glas mit Inhalt verrühren muss; ohne vorher alles abzuwiegen zu müssen.



Dann wurde der Teig in die Förmchen gegeben und im Ofen gebacken. Nach dem Abkühlen der Cupcakes habe ich eine Butter- Frischkäse- Creme hergestellt. Das Rezept habe ich auf der Homepage von www.mixmycake.com gefunden.

Anschließend wurden die Cupcakes mit der Creme und Himbeeren dekoriert.





Die Cupcake schmeckten wirklich sehr lecker und natürlich, ohne zu süß zu sein.

Diese Backmischungen im Glas eignen sich auch als Mitbringsel oder Geschenk. 

Empfehlenswert!!!

Grüße,
Franziska 



1 Kommentare:

Judith hat gesagt…

Ja wahnsinn, dein Blog hat sich ja wirklich total verändert! Gefällt mir richtig gut! :-)

Liebe Grüße Judith von Zeit für Mama :-)

Kommentar veröffentlichen

 
Copyright © BLOG Wunderbar2 | Theme by Neat Design Corner